· 

Portfolioreport 01.06.2020 - vom Allzeithoch zum Allzeithoch

 

 

 

Mein Portfolio stieg um 3,3%, während es beim S&P 500 um 4,2%, beim Dow Jones um 3,9% und beim Nasdaq sogar um 7,8% nach oben ging. Auf Jahressicht weist mein Portfolio dagegen bereits eine positive Rendite von 12,4% aus, wohingegen viele Indizes noch negativ rentieren.

 

Mir fällt auf, dass die technologielastigen Indizes zum Teil wieder positive Vorzeichen für das Jahr 2020 aufzeigen. Der Nasdaq ist bereits wieder 4,4% im Plus. Ob diese Bewertungen berechtigt sind, wird die Zukunft zeigen. Vielleicht werden bereits etliche Insolvenzen und die Abgabe der Marktanteile an die Blue Chips und Disruptoren eingepreist. Eventuell ist auch eine stark anwachsende Inflation oder aber ein Zerfall des Euros, in welcher Form auch immer, eingepreist. Ich weiß es nicht. Ich kann mir die starke Erholung an den Börsen nur schwerlich erklären, deshalb misstraue ich dem Ganzen. Die Zahlen sprechen eine andere Sprache.

 

Die Dividenden für April und Mai haben sich durch Covid-19 um durchschnittlich 18% reduziert. Wie bereits schon erwähnt, behandle ich die Dividende nachrangig. Dennoch möchte ich zeigen, dass die Dividendenkontinuität -auch wenn oftmals hoch gelobt- nicht immer gewahrt werden kann. Die Dividendenstrategie ist meiner Meinung nach nicht der heilige Gral, wie er aktuell in der Nullzinswelt gelebt wird.

 

An der Asset-Allocation hat sich nicht viel geändert. Die Anteile Verteilen sich wie folgt:

 

Aktien: 92,53% (92,79%)

Cash: 0,04% (-0,54%)

Gold: 2,58% (2,74%)

Kryptowährungen: 4,85% (5,01%)

 

Während im letzten Monatsupdate das Portfolio ein neues ATH markierte, schaffte ich es in diesem Monat kurzfristig auch beim Gewinn. Die Gesamtrendite des Portfolios beträgt aktuell 43,46% und der interne Zinsfuß 14,69%.

 

Meine geringe negative Cashquote habe ich wieder ausgeglichen. Auch an der Länderallokation hat sich nicht viel verändert. Lediglich das Unternehmen Fiverr mit Sitz in Tel Aviv (Israel) kam hinzu. Über den Zukauf werde ich in den nächsten Tagen noch einen Blogeintrag verfassen.

 

Im Vormonat lag Ping an Healthcare and Technology noch an erster Stelle mit einer Gewichtung von 6,5%. Wie bereits dauerhaft in den letzten Jahren, ist es nun wieder Apple mit 6,4%. An die vierte Stelle mit einer Gewichtung von 3,5% ist Meituan Dianping aufgestiegen.

 

 

Aktienchart Meituan Dianping

Quelle: Finanzen.net

 

Zukäufe im April

  • Fiverr (Blogeintrag folgt)

 

 

Das könnte dich auch interessieren:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0