· 

Die Wirtschaft bricht ein und ich kaufe Disney

Während die Mehrheit weiterhin ihre Aktienpakete auf den Markt werfen, kaufe ich einfach weiter zu. Ganz nach dem Motto von Sir John Templeton: "The time of maximum pessimism is the best time to buy, and the time of maximum optimism is the best time to sell.”  Wenn das Zitat heute nicht zutrifft, wann denn dann?

 

 


Diesmal waren es Aktien des Unternehmens Walt Disney. Nicht weil Disneys Aktienkurs so stark gefallen ist, sondern weil ich langfristig vom Unternehmen überzeugt bin.

 

Das Unternehmen transformiert sich immer mehr zu einem Entertainment-Monopol. Disney hat diverse Geschäftsbereiche, unter welche es Umsätze erwirtschaftet. Media Networks, Parks & Resorts, Studio und Entertainment, Consumer Products sind alles Geschäftsbereiche des Unternehmens. Leider hat sich Disney viel Zeit gelassen, um in den Streaming Markt einzusteigen. So konnten Wettbewerber wie Netflix den Markt für sich beanspruchen. Jedoch dreht sich nun das Bild. Disney skaliert sein neues Streaming Dienst Disney+ und geht damit weltweit an den Start. Auch wenn Netflix ein großes Stück vom Kuchen hat, so glaube ich, dass Disney hier die bessere Plattform etablieren wird. Disney hat Jahrzehntelange Erfahrung in der Produktion von Entertainment. Welches es nutzen wird Content für die Plattform zu erstellen. Zudem erzeugen die anderen Geschäftsmodelle Cashflows, welche in die neuen Produktionen gelenkt werden können. 

 

Zu Disney+ wird sich zukünftig auch Hulu und ESPN+ gesellen und das Angebot abrunden. Während Disney+ auf Familien abzielt, bietet ESPN+ live Übertragungen von Sportevents und Hulu komplementiert alle weiteren (Erwachsenen-)Inhalte.

 

Es ist zu erwarten, dass Disneys Umsätze zukünftig zwar steigen, jedoch die Gewinne schrumpfen werden. Dieser Effekt sollte nur sporadisch auftreten, da erstmals die Cashflows aus den herkömmlichen Geschäftsbereichen in die neue Plattform umgeleitet werden müssen.

 

Disney kann die Unterhaltung stärker analysieren, auswerten und mitgestalten, wie kein anderes Unternehmen. Es kann auf diverse Kanäle (Geschäftsbereiche) zurückgreifen und so ein immer besseren Content produzieren. Daneben hat es unglaublich viele Charaktere, Superhelden, Comikfiguren etc. in Ihrem Portfolio, womit es auch zukünftig weitere Inhalte produzieren kann. Das Unternehmen genießt bei allen Generationen Kultstatus, da es seit nahezu 100 Jahren existiert. Das alles wird nun durch das Streaming Angebot abgerundet, welches als Abo-Modell kontinuierliche planbare Cashflows generieren wird. Das alles stimmt mich positiv für Walt Disney.

 

Das könnte dich auch interessieren:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0